I.O.U. Deutschland e. V.

Seitenanfang
Seite
Menü
News

Die Olympiajolle

Die Olympiajolle ist sehr beliebt wegen Ihrer Standfestigkeiten und geringen Nebenkosten, sowie Folgekosten. 1 neues Segel alle 4 Jahre reicht aus. Desweiteren wurde die Olympiajolle so entwickelt das nicht wie bei anderen Klassen, dass Gewicht des Seglers wichtig ist. Auch ein 130 KG Segler oder Seglerin kann bei wenig Wind vorne mitsegeln. Reines tacktisches Segeln auf höchstem Niveau bestimmt diese Klasse. Hier wird das SEGELN noch sehr groß geschrieben!

Sehr viele Spitzensegler (Olympiasieger, Weltmeister, Europameister) waren und sind in der Olympiajolle zu finden.

Gute Segler der Olympiajolle haben eine Länge von 1,55 Meter bis 2,10 Meter und das Gewicht von 60 kg bis 140 kg.

 

Geschichte:   Einhand - Olympiajolle  1936. 

 

1932 empfahl der DJC auf Anregung von Hans Bebensee auf dem Bundestag des Deutschen Segler Bundes den Entwurf einer Ein-Mann-Jolle für Binnengewässer, gedacht für die Olympischen Spiele 1936. 

 
Nach Festlegung der Hauptmaße für die künftige Konstruktion, abgestimmt zwischen dem DSB und DSV, beschloss der DJC im Mai 1933 als erster Verein den Bau einer O-Jolle nach Plänen von Keßler auf der Bebensee-Werft.
Der Bau wurde bezahlt mit Spenden, über Ratenzahlungen der DJC-Mitgliedschaft und aus Kantinen-Überschüssen nach einer Bierpreiserhöhung.
 
Noch im Jahre 1933 erfolgte die Eintragung ins Yachtregister des DSB.      

An Vergleichs-Regatten mit Prototypen anderer Konstrukteure zur endgültigen Bestimmung der Olympia-Jolle beteiligte sich

O - 1   "Skagerrak"
unter Steuermann Max Fiebing.
  

 
Der DJC wirkte engagiert an den Olympia-Vorbereitungen mit. Heinz Schmidt, seit Jahren als DJC-Mitglied Regattaobmann und Schiedsrichter, organisierte die Ausscheidungs- Regatten in Berlin, war später Mannschaftsleiter der deutschen Segel-Olympioniken in Kiel und betreute dort vor allem die O-Jollen-Segler aller beteiligten Nationen.
 

Olympia - Jollen 1936 vor Kiel          

(Text:  Auszug aus der Festschrift des  'Dahme Jacht Clubs') 
(Bilder:  IOU-Archiv) 

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »

Bitte sendet alles was auf unserer Homepage stehen soll an:

 

Olympiajolle(at)gmx.de oder benutzt das Kontaktformular!

 

Vielen Dank.


Regatten 2019

 

IDM 2019

Deutschland, Ammersee

vom 23.09. bis 27.09.2019

 

Euro 2019

Schweiz, Aegerisee

vom 24.08. 30.08.2019


  

 

 Alle Ergebnisse innerhalb 1 Woche bitte an:

info@seglerinfo.de

(html, txt oder csv Format)

oder zur Not per Fax: +49 (0)3212 1021265

 

Seitenanfang
Seite
Menü
News

Sponsoren I.O.U. Deutschland

 

 

 

 

 

Hier könnte Ihre Werbung stehen!  

 

 

 

 


Seitenanfang
Seite
Menü
News

Internationale Deutsche Meisterschaft 2018

  

01. Platz  NED 6 Stefan De Vries

02. Platz  GER 17 Jan ten Hoeve

03. Platz  GER 599 Donald Lippert

                                 

...hier geht es zu den Ergebnissen.


 

 Europameisterschaft 2018 Dümmersee GER

 

01. Platz NED 665 Thies Bosch

02. Platz GER 3 Harry Voss

03. Platz NED 628 Wim Bijlsma

... hier geht es zu den Ergebnissen.


 

 UNSERE vorläufige TOP TEN

2018

 

01. Platz  Harry Voss 

02. Platz  Jürgen Alberty

03. Platz  Jan Ten Hoeve

04. Platz  Göran Freise

05. Platz  Kay Nickelkoppe

06. Platz  Donald Lippert

07. Platz  Knut Wahrendorf

08. Platz  Christian Seikrit

09. Platz  Roland Franzmann

10. Platz  Kai-Jürgen Mölders

von 116 qualifizierten Seglern

mit mind. 9 Wettfahrten.

 

Insgesamt waren wir im Jahr 2018 bisher

203 Segler die mindestens an einer

Ranglistenregatta teilgenommen haben.

... hier geht es zur vorläufigen Jahresrangliste 2018.


Reisekönig 2018

 

Lutz Woschikowski

GER 1308 mit bisherigen 64 Wettfahrten

in 17 Regatten!!


 

Was fahren die ersten 10 der Deutschen Rangliste 2017 für Material?


 

 

 

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login